Was sind die beliebtesten Fantasy-Sport-Ligen für Wetten?

Bei Fantasy-Sport-Ligen handelt es sich um einen neuartigen Zeitvertreib, bei dem die Teilnehmer fiktive Teams aus realen Spielern der unterschiedlichsten Sportarten zusammenstellen. Die Spieler sind quasi echte Charaktere aus dem Profi-Sport. Im Prinzip geht es darum, dass jeder Teilnehmer sich jeweils ein komplettes persönliches Fantasie-Team zusammenstellt und dadurch quasi zum Manager und Vereinsbesitzer wird.

Die Teams sind fiktiv, aber die Leistungen echt

Jedes Team kann gegen ein Team eines anderen Teilnehmers antreten. Vor Spielbeginn muss natürlich eine Spieldauer beziehungsweise ein Zeitfenster für die Dauer der gesamten Liga-Ausspielung festgelegt werden. Ein Spiel kann beispielsweise einen Tag, eine Woche oder eine ganze Saison dauern. Es gewinnt das Team, dessen Spieler in den echten Spielen die jeweils besseren Leistungen erbringt. Je nach Sportart zählen also die geschossenen Tore, eingebrachte Punkte oder Ähnliches. Das Besondere ist, dass die „Manager“ vor jedem Antritt neu zusammenstellen können, so wie es die Trainer im wahren Sport auch tun. Auf diese Weise können sie noch mehr Taktik mit ins Spiel bringen. Diese Art Fantasie-Sport wurde bereits vor den Zeiten des Internets mithilfe von Tabellen auf Papier betrieben. Doch mittlerweile hat sich die Online-Variante weitestgehend durchgesetzt.

Welche sind die beliebtesten Fantasie-Sport-Ligen?

Die Idee für die Fantasy-Sport-Ligen stammt ursprünglich aus Amerika. Auf dem amerikanischen Kontinent gehören die Spieler der Ballspiele American Football, Basketball, Baseball und Eishockey oder Golf zu den beliebtesten Fantasy-Sport-Ligen. Darüber hinaus gibt es aber auch zum Beispiel Autorennen. In Europa und Deutschland ist eindeutig „König Fußball“ der beliebteste Fantasie-Sport.

Wie kann man auf die Ligen wetten?

Es gibt sogar kostenlose Möglichkeiten, die Fantasy-Sport-Ligen zu betreiben, wie beispielsweise auf der Yahoo!-Plattform. Die Webseite und Plattform Draftkings ist auch für deutsche Teilnehmer zugänglich und diese Form der Sportwetten wird aktuell nicht als reines Glücksspiel angesehen. Und inzwischen können dort auch deutsche Fußball-Spieler der Profi-Liga für die Zusammenstellung der eigenen Teams verwendet werden.